Peter Zingg, IPMS Bern



image-9044936-new.gif

Die Figuren stammen vom seperat erhältlichen U.S Tank Crew Set European Theater (35347) von Tamiya.


1996 bekam das Östereichische Bundesheer das Angebot, 114 Stück stillgelegte Leopard 2A4, zu sehr günstigen Konditionen von den Streitkräften der Niederlanden zu erwerben. Für das neu geplante Mechpaket, kaufte das ÖBH die Panzer. Von 1982 bis 1986 wurden die "Leo's" gekauft und in Dienst gestellt. Sie waren auf dem Stand des fünften Bauloses. Der letzte Leopard kam ende des Jahres 2000 zur Truppe. 

Aus der Zeit des Koreakrieges stammte der mittlere Kampfpanzer M47. Dort sah er sich konfrontiert mit dem Russischen T-34/85. 
Das Östereichische Bundesheer erhielt im Jahre 1957, genau 157 Stück des M47. Aber er war bereits als veraltet einzustufen. 118 Stück waren im Jahre 1960 noch einsatzfähig auf Grund der sehr zu wünschen übrig gelassenen Ersatzteilversorgung. Die letzten M47 wurden 1982 ausgemustert und durch den M60A3 ersetzt.

1955 beim Abzug der Russischen Streitkräften aus Österreich, lies die Rote Armee 27 Kampfpanzer T-34/85 und einen Bergepanzer auf dem Chassis des T-34 zurück. Beim Österreichischen Bundesheeres waren sie bis 1964 im Einsatz. Grösstenteils war der Ersatzteilmangel schuld, dass die T-34/85 aus dem ÖBH ausgemustert wurden.

Das hier gezeigte Modell ist ein T-34/85 so wie er 1956 die Grenze von Österreich zu Ungarn sicherte während der Ungarnkrise.